Wir sind der Tempel Gottes

Gott hat ein Verlangen, unter den Menschen zu wohnen und sein Wesen zum Ausdruck zu bringen. Deshalb sollte schon Mose in der Wüste für Gott eine Wohnung (die Stiftshütte) bauen. Heute wohnt Gott nicht mehr in einem Zelt oder einem Haus, dass mit Händen gebaut ist (vgl. Apostelgeschichte 17:24). Vielmehr sind wir als Wiedergeborene das Haus Gottes. „Wisst ihr nicht, dass ihr ein Tempel Gottes seid und der Geist Gottes in euch wohnt?“ (1.Kor. 3:16).

Genauso wie man im Alten Bund Gottes Herrlichkeit an seiner Stiftshütte sehen konnte, möchte Gott seine Herrlichkeit durch uns und seine Gemeinde zum Ausdruck bringen. Dafür muss das Haus Gottes jedoch genau seinem Bauplan entsprechen.

Weiterlesen

Wir sind der Tempel des lebendigen Gottes

Gott ist heilig, und der Ort, an dem er wohnt, muss heilig sein. Der Hebräerbrief sagt uns: „Die Hauptsache aber bei dem, wovon wir reden, ist: Wir haben einen solchen Hohepriester, der sich zur Rechten des Thrones der Majestät in den Himmeln gesetzt hat als ein Diener des Heiligtums und des wahren Zeltes, das der Herr aufgerichtet hat und kein Mensch“ (Hebräer 8:1-2). Die Heilige Schrift sagt uns, dass wir heute der Tempel des lebendigen Gottes sind: „Wisst ihr nicht, dass ihr ein Tempel Gottes seid und der Geist Gottes in euch wohnt? Wenn jemand den Tempel Gottes verdirbt, den wird Gott verderben, denn der Tempel Gottes ist heilig; der seid ihr“ (1.Korinther 3:16-17) und: „Und was hat der Tempel Gottes mit den Götzen gemein? Denn wir sind der Tempel des lebendigen Gottes; wie Gott gesagt hat: Ich will unter ihnen wohnen und wandeln, und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein“ (2.Korinther . 6:16). Heute wohnt der Herr in uns, und wenn wir Gläubige der Tempel des lebendigen Gottes sind, dann muss unser ganzes Wesen heilig und vollkommen geheiligt werden.

Weiterlesen

image_pdfimage_print