Fragen und Antworten

Hast du eine Frage zur Bibel? Dann bist du hier genau richtig!

Die Teilnahme am Forum ist komplett anonym und ohne Registrierung möglich. Damit möchten wir jedem die Gelegenheit geben, Fragen und Antworten zu posten, ohne sich outen zu müssen.

Um eine angenehme Teilnahme an der Diskussion zu ermöglichen, bitten wir jedoch um angemessene Fragen, Antworten und Kommentare. Unangemessene Beiträge können jederzeit entfernt werden.

Viel Freude beim Posten!

Notifications
Clear all

Und die Frau floh in die Wüste in Offb.12,6!  


Beiträge: 1
 hj
Gast
(@hj)
Beigetreten: 1 Woche zuvor

Guten Tag, was ist mit diesem "Ort in der Wüste" gemeint, wo Gott sie für 3,5 Jahre ernährt?

Vielen Dank und herzliche Grüsse!

5 Replies
Beiträge: 11
 tw
Admin
(@tw)
Mitglied
Beigetreten: 5 Jahren zuvor

Die Bibel gibt uns keine weiteren Hinweise als nur, dass es ein Ort ist "von Gott bereitet". Die Frau, die dorthin flieht, zeigt die Gestorbenen von Gottes Volk, die gerade vom Tod auferweckt worden sind. Sie zählen allerdings nicht zu den Überwindern. Daher werden sie nicht zum Thron Gottes entrückt (wie das Kind), sondern müssen noch in der Wüste ernährt werden. Da sie im Zustand der Auferstehung sind, können sie von der Schlange nicht verschlungen werden. Wo jedoch diese Wüste genau ist, zeigt uns die Bibel nicht (sicherlich aber irgendwo auf der Erde).

Antwort
Beiträge: 2
 Ari
Gast
(@Ari)
Beigetreten: 3 Tagen zuvor

Wie meinst du das, die gestorbenen wieder auferstandenen verstecken sich in der Wüste?

Wann sind sie gestorben, wann auferstanden und was passiert dann mit ihnen? Wieso keine Überwinder?

Antwort
1 Antwort
 tw
Admin
(@tw)
Beigetreten: 5 Jahren zuvor

Mitglied
Beiträge: 11

Wenn Jesus zurückkommt, werden alle gestorbenen Christen wieder auferstehen. Sie sind in den letzten 2000 Jahren gestorben. Jeder sind nicht alle Christen auch gleichzeitig Überwinder. Das sehen wir z.B. an den 10 Jungfrauen in Matthäus 25. Diese Jungfrauen zeigen die Gesamtheit der gestorbenen Christen, die alle aufwachen, sobald der Bräutigam (Christus) kommt. Jedoch sind 5 klug und 5 töricht. Nur die Klugen bekommen Eintritt zur Hochzeit. Die Törichten müssen draußen bleiben und "Öl kaufen" für ihre Gefäße. In Offenbarung 12 sehen wir dann, wohin diese 5 Törichten gehen: Sie bleiben für 3,5 Jahre in der Wüste (die Frau) und werden dann zum Richterstuhl Christi entrückt.

Antwort
Beiträge: 2
 Ari
Gast
(@Ari)
Beigetreten: 3 Tagen zuvor

Alle Toten, die bei der Entrückung der Braut auferstehen werden, werden in den Himmel entrückt.  So wird es in 1. Thessalonicher 4, 13 - 18 gesagt. 

Auferstehende, die sich vor ihrem Aufstieg in den Himmel in der Wüste verstecken müssen, gibt es nicht. 

Die Frau in der Wüste ist Israel, das männliche Kind ist Christus. 

Die "Erstlinge" entsprechen nicht der Braut Jesu, sondern beziehen sich auf die Erstlinge Israels.  Die 144.000, die während der Trübsal sowohl Israel als auch die Nationen missionieren, sind die Erstlinge des geretteten Überrests Israels!

Die Braut hat nichts mit den Erstlingen zu tun. 

Bitte nicht alles vermischen und sich nicht die Rolle der Erstlinge anmaßen!

 

 

 

 

 

Antwort
1 Antwort
 tw
Admin
(@tw)
Beigetreten: 5 Jahren zuvor

Mitglied
Beiträge: 11

Die Frau in Offenbarung 12 ist die Gesamtheit des Volkes Gottes zu allen Zeiten. Die Sterne über ihrem Haupt zeigen die Erzväter (Henoch, Noah, Abraham...), der Mond zeigt das Volk Gottes zur Zeit des Alten Bundes, die Sonne zeigt die Christen zur Zeit des Neuen Bundes. Das männliche Kind sind die Überwinder unter dem ganzen Volk Gottes. Zu jeder Zeit gab es einen stärkeren Teil unter Gottes Volk - z.B. Josua und Kaleb unter den 12 Stämmen. In den Gemeinden im Neuen Bund ruft Gott die Überwinder (Offenbarung 2 und 3). Das heißt, nicht alle Christen in der Gemeinde waren Überwinder, sonst müsste Gott sie nicht extra rufen. Die Überwinder sind das männliche Kind. Das männliche Kind kann nicht Christus sein, denn Christus wurde nicht sofort nach seiner Geburt entrückt. Er starb mit 33,5 Jahren am Kreuz für unsere Erlösung.

Die 144000 in Offenbarung 7 sind die Juden. Die 144000 in Offenbarung 14 sind die Erstlinge unter den Christen. Sie werden vor der Trübsal entrückt. Sie bilden zusammen mit dem männlichen Kind die Braut Christi, die in die Hochzeit des Lammes eingehen. 

Niemand hier maßt sich die Rolle der Erstlinge an. Paulus sagt zum Beispiel: 

Nicht dass ich es schon erlangt hätte oder schon vollendet wäre; ich jage aber danach, dass ich das auch ergreife, wofür ich von Christus Jesus ergriffen worden bin. Brüder, ich halte mich selbst nicht dafür, dass ich es ergriffen habe; eines aber tue ich: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was vor mir liegt, und jage auf das Ziel zu, den Kampfpreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus. (Philipper 3:12-14)

Diese Haltung möchten wir haben: Wir haben es noch nicht erlangt, aber wir jagen nach! Wir möchten gern zu den Erstlingen gehören. Diese Ausrichtung und diesen Wunsch haben wir. Dieser Wunsch wird uns helfen, Christus im Alltag zu gewinnen und zur Reife zu gelangen.

Hier ist noch ein Vortrag zu Offenbarung 12:

https://www.youtube.com/watch?v=20dAS5paPBo

Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Author Name

Author Email

Titel *

Maximal erlaubte Dateigröße 10MB

 
Preview 0 Revisions Saved
Share:
image_pdfimage_print